DE EN

Start

Warum?

Über mich

Die Höchsten

Gipfel & Grenzen

Von nun an geht's bergauf

Meine Höchsten

Deutschland extrem

Deutschland
ringsherum

Zu den Quellen!

602 Grenzsteine

Vier Grate-Ein Gipfel

Eigener Staat oder Niemandsland?

Wall und Graben

Berge der Bibel

Was als Nächstes?

Schlüsselbegriffe

Links

Impressum/AGB

 

Über Breteuil in die Bretagne -  Roc'h Trépezel oder Signal de Toussaines oder Montagne Saint-Michel in den Monts d'Arrée? Und zuletzt der Roc'h Trédudon! Alles falsch: der Roc'h Ruz!


Eine Wissenschafts-Republik inmitten von Paris und eine keltische Rest-Region am Ende Frankreichs


Auf dem Signal de Toussaines

Auszüge:


"Also wieder alles zurück, bis zur Kreuzung der D 785 mit der D 764, woher ich gekommen war. Ein Stück weit fahre ich auf letzterer nach Osten, an der Antenne Rastell vorbei, um dem Punkt im Gelände möglichst nahe zu kommen. Dann geht es im rechten Winkel nach Norden durch kniehohes, trockenes Gras zuerst, und weiter über stachliges Heidekraut auf den kleinen Rücken des Roc'h Trédudon.

Vollkommen unbedeutend stehe ich da im Gelände; der vermutlich tatsächlich höchste Punkt der Bretagne sticht überhaupt nicht aus dem Gelände hervor, nur eine kleine Bodenwelle sozusagen. Keine Plakette, kein Hinweisschild, nur auch hier im Fels des Gipfels ein Vermessungspunkt eingelassen. Nicht erkennbar ist mit bloßem Auge, daß ich irgendwie höher stehe als der benachbarte Roc'h Trévézel, der sich immerhin deutlicher aus der flachen Heide erhebt."




"Le Roc'h Ruz, point culminant de Bretagne:   En raison d’une précision accrue liée à l’utilisation du GPS, les derniers relevés topographiques indiquent que le point culminant de Bretagne est situé sur Plounéour Menez. Il s'agit de Roc'h Ruz qui culmine à 385,01 m suvi de Tuchen Kador (384,91m) en Botmeur, et de Roc'h Trévézel (384,89m). Viennent ensuite: Roc'h Tredudon (383,23 m) et le Mont Saint Michel de Brasparts (381,96m). So in Wikipedia.

Wer mißt, mißt Mist, kann man dazu nur sagen. Wurde das GPS-Gerät vor den Bauch gehalten oder haben sich die Messenden beim Messen ins Gras geschmissen, das Gerät auf den Boden gepreßt? Das GPS-Gerät selbst ist schon ein paar Zentimeter hoch. Wo also ist die Meßebene: unten am Boden, in der Mitte des Geräts oder an der Oberkante? Sind die Werte Mittelwerte mehrerer Messungen oder wurde nur 1 Mal gemessen? Streuung der Meßwerte, Standardabweichung? Was ist der Nullpunkt? Hat diese satellitengestützte Messung überhaupt einen Nullpunkt?"

 

 Weiter zum nächsten Kapitel