DE EN

Start

Warum?

Über mich

Die Höchsten

Gipfel & Grenzen

Von nun an geht's bergauf

Meine Höchsten

Deutschland extrem

Deutschland
ringsherum

Zu den Quellen!

602 Grenzsteine

Vier Grate-Ein Gipfel

Eigener Staat oder Niemandsland?

Wall und Graben

Berge der Bibel

Was als Nächstes?

Schlüsselbegriffe

Links

Impressum/AGB

 

König der Kanaren Spaniens – Pico del Teide  

Besteigungsgenehmigung

Auszug:

„... Und dann der erlösende Moment, der Blick über den letzten Felsen hinein in den Krater. Voll kommt mir der Schwall der Solfatare unterhalb des Kraterrands direkt ins Gesicht. Es ist nicht Schwefelwasserstoff, wie viele Reiseführer behaupten, nicht der Geruch nach faulen Eiern. Es ist Wasserdampf, ganz einfach Wasser, dabei ein bißchen SO2. Reiseführer nehmen das nicht so genau. Faule Eier vermarkten das Grauen der Fumarolen, den Ekel, besser als Schwefeldioxid, das sich niemand vorstellen kann. Da schreibt man schon mal gerne was Falsches.

86 Grad heiß dampft es hier heraus in die trockene Luft. Nichts steht auf dem Gipfel, keine Markierung, nicht einmal ein trigonometrisches Zeichen. Spanien ist sich offenbar seines höchsten Berges nicht recht bewußt. Trotzdem wird die Gipfelstunde unruhig. Zu wenig Platz ist auf den Felsen am schmalen Kraterrand, zu viele sind schon oben, und jetzt kommen auch noch die ersten von der Rambleta hoch; anscheinend hat die Seilbahn den Betrieb eröffnet. Jeder muß jeden fotografieren, über den anderen wegklettern, herumbalancieren“.


Auf den Pico de Teide ohne Seilbahn: https://www.youtube.com/watch?v=ZpkLqaXlSls


 Weiter zum nächsten Kapitel