DE EN

Start

Warum?

Über mich

Die Höchsten

Gipfel & Grenzen

Kathedralen im
Meer

Von nun an geht's bergauf

Meine Höchsten

Deutschland extrem

Deutschland
ringsherum

Zu den Quellen!

602 Grenzsteine

Vier Grate-Ein Gipfel

Eigener Staat oder Niemandsland?

Berge der Bibel

Gästebuch

Was als Nächstes?

Schlüsselbegriffe

Links

Kontakt

Impressum/AGB

 

Schwere Geburt: die spanische Enklave Llívia und eine oszillierende Grenze - Grenzstein Nr. 25 auf dem Tossal de Ventola/Sarrat del Cougoul bei den Prats del Pou

Grenzstein Nummer 25 stellt den höchsten Punkt von Llívia dar.


 Auszug:

„Weglos krieche ich durch ein Kieferngehölz – und tue das nur, weil das Gelände in meiner Richtung ansteigt. Zum Glück sind die Kiefern künstlich angepflanzt worden und stehen daher alle ordentlich auf Abstand, so dass ich mich leidlich gut durchwühlen kann. Zielgerichtet strebe ich dem höchsten Hügelchen im Wald zu, es verspricht offen in der Sonne zu liegen – und richtig! Obendrauf steht Grenzstein Nummer 25.

Nach Süden zu scheint mir ein weiß ausgemaltes 'LL.' entgegen, LL mit Punkt. Die andere Seite trägt das '25'. Das ist der Beweis, daß Llívia etwas Besonderes ist. Frankreich hat es nicht nötig, sich selbst darzustellen, so fehlt die Abkürzung der nächstgelegenen französischen Gemeinde. Auch eine rostige Eisenstange steht da verloren im Gelände, etwa einen Meter vom Grenzstein entfernt, etwa 1 Meter 70 hoch.

Obwohl in Reichweite von bewohntem Gebiet: Diesen „Berg“ wird nach mir so schnell niemand besteigen! Zu unattraktiv, ohne rechten Namen, mitten im Wald, umgeben von viel höheren Pyrenäenbergen. Und darauf sind auch gleich meine Blicke gerichtet, auf die Gipfel jenseits der D-618, über denen Gleitschirmflieger im Äther schaukeln. Da gibt es den Serrat des Loups – 2365 Meter, den Roc de la Calme – 2185 Meter und der Pic des Maurons – 2137 Meter, allesamt deutlich höher als ich auf meinem Enklavenhügelchen. Zu meinen Füßen Heuschrecken, Schmetterlinge, flechtenüberzogene Steine. Ein veritables Gipfelchen, wie ich es gern habe: Unberührt, ungestört, stolz in seiner Unbedeutendheit“.

 

Dieses Kapitel ist erhältlich als Teil von Buch C und

als CD mit pdf-Datei, 126 Seiten, 83 davon teilweise mit Bildern, Karten, Wegskizzen und/oder Höhenprofilen, in ansprechender Plexiglas-Hülle, etikettiert, mit Titelbild und Titelbeschriftung,
zum Preis von € 14,90.    Rückfragen oder Bestellung bitte hier

Der Preis enthält MwSt., zuzüglich Porto bzw. Nachnahmegebühr. Die CD wird als Nachnahme oder gegen Vorauskasse als Warensendung geliefert. Selbstabholung nach Anmeldung erspart Portokosten! Die ausführlichen Liefer- und Zahlungsbedingungen finden Sie hier.

 Weiter zum nächsten Kapitel