DE EN

Start

Warum?

Über mich

Die Höchsten

Gipfel & Grenzen

Kathedralen im
Meer

Von nun an geht's bergauf

Meine Höchsten

Deutschland extrem

Deutschland
ringsherum

Zu den Quellen!

602 Grenzsteine

Vier Grate-Ein Gipfel

Eigener Staat oder Niemandsland?

Berge der Bibel

Gästebuch

Was als Nächstes?

Schlüsselbegriffe

Links

Kontakt

Impressum/AGB

 

 Treffpunkt von 3 ½ Staaten - Vaalserberg der Niederlande 

 Auszüge:

Auf dem höchsten Berg der Niederlande treffen sich nicht nur die Grenzen von Deutschland, Belgiens und Hollands, sondern auch die zwei Grenzen, die das verflossene preußisch-belgische Kondominium Neutral-Moresnet umschlossen haben: 3 ½ Staaten - 5 Grenzen!


„Heute schlafe ich vor dem ehrenwerten Belastungsadviesbüro Artsen C.V. in der Standerdmolenstraat in Oss. Konnte nicht herausfinden, was der genaue Standard der Standerdmolenstraat war, sicher aber nicht, daß ich hier ausgerechnet vor dem Belastungsadvijsbüro parke und schlafe. Nächst meiner Nächtigungsstelle befindet sich eine hübsche Glassammel- und -trennanlage, so was Blechernes mit Löchern für weißes Glas – Haben Sie schon mal Weißglas gesehen? Nie werden Sie es je sehen, es ist nämlich farblos –, grünes Glas, braunes Glas, auf daß ein jedes seinen gehörigen Platz darinnen finde. Des Nachts schleichen sich die Holländer aus ihren Standardhäusern mit Standardöffnungen in die Standerdmolenstraat, stehen eine Weile andächtig vor der Anlage, machen dann eines nach dem anderen Löcher auf in der Trennanlage, für das weiße, das grüne und das braune, vielleicht auch in anderer Reihenfolge, das konnte ich im Dunkeln nicht so genau beobachten, und entsorgen Glas, weißes, grünes und braunes getrennt, machen sich belastungsvrij von Glas, machen die Löcher wieder zu und gehen beschwingt, entlastet, wieder durch ihre Standardtüren in ihre Standardhäuser zurück.“


„Nichts ist schlimmer als im komplexen Wirrwar verloren zu gehen. Nichts schlimmer als Informatiecenters, Bezoekers Ingang, Receptie und so. Dort wissen sie nichts, rein gar nichts. Dann schon lieber als freier Mann kämpfen, verkehrt abbiegen, links herum, wo nur rechts erlaubt ist, illegal geparkt – wie oft habe ich wohl auf meiner Fahrt das Halteverbot verletzt? –, durch Fußgängerzonen durchgestochen, Einbahnstraßen im Gegensinn gefahren, gewendet, wo es nicht ging. Bei Nacht ist Holland noch gefährlicher als bei Tag. Zu den Fietsers kommen dann noch die dunklen Löcher, die Kanäle. Versehentlich in einen Kanal fahren wollte ich lieber nicht. Nur der Reiher, der so ruhig am Kanalufer stand, würde auffliegen, ich würde gurgelnd und glucksend untergehen, niemand wüßte, wo ich verblieben wäre, niemand hätte was gesehen oder gehört. Einfach das Ende, einfach so, in einem schwarzen Loch in de Nederlande.“


 Drielandenpunt mit "He Reigns": http://www.youtube.com/watch?v=Om5Q8Qb2euQ&feature=related


Dieses Kapitel ist erhältlich als Teil von Buch G und

als CD mit pdf-Datei, 174 Seiten,  davon 136 teilweise mit Bildern, Karten, Wegskizzen und/oder Höhenprofilen, in ansprechender Plexiglas-Hülle, etikettiert, mit Titelbild und Titelbeschriftung,
zum Preis von € 19,90.    Rückfragen oder Bestellung bitte hier

Der Preis enthält MwSt., zuzüglich Porto bzw. Nachnahmegebühr. Die CD wird als Nachnahme oder gegen Vorauskasse als Warensendung geliefert. Selbstabholung nach Anmeldung erspart Portokosten! Die ausführlichen Liefer- und Zahlungsbedingungen finden Sie hier.

 Weiter zum nächsten Kapitel