DE EN

Start

Warum?

Über mich

Die Höchsten

Gipfel & Grenzen

Kathedralen im
Meer

Von nun an geht's bergauf

Meine Höchsten

Deutschland extrem

Deutschland
ringsherum

Zu den Quellen!

602 Grenzsteine

Vier Grate-Ein Gipfel

Eigener Staat oder Niemandsland?

Berge der Bibel

Gästebuch

Was als Nächstes?

Schlüsselbegriffe

Links

Kontakt

Impressum/AGB

 

 

Der höchste Europäer ein Russe – Elbrus.

Zugleich der Höchste von Karatschai-Tscherkessien und Kabardino-Balkarien  

 


Der Elbrus vom Tscheget. Zugleich der höchste Berg Europas, der Russischen Föderation und zweier autonomer Republiken Rußlands

 


Zu Ehren von Şamil: http://www.youtube.com/watch?v=IpzuCKdykYk&feature=related


 

Auszug:


"Die Sonne scheint ungestört aus einem strahlend blauen Himmel. Dann ist es auf jeden Fall zu schaffen! Eines der schönsten Gefühle beim Höhenbergsteigen packt mich wieder: Ich bin noch nicht oben angekommen, weiß aber, es wird möglich sein. Ein Kamerad läßt sich vor mir seitlich neben die steile Spur in den Schnee fallen; er kann nicht weiter, bekommt angeblich die Beine nicht mehr hoch. Mitleid ist jetzt falsch am Platz; er muß sehen, was er macht. Es geht ihm sonst nicht schlecht, er schlägt vor zu warten. Soll er; ich brauche mich nicht um ihn zu kümmern.

Wieder ein niederträchtiges Gefühl: Ich bin besser drauf als er. Überraschend, wo er doch am Kasbek besser dran war als ich. Ich genieße die unerwartete Überlegenheit in vollen Zügen, steige stetig weiter. Die Spur führt aus dem Sattel nach links auf einen Vorgipfel des Westgipfels, vielleicht den, auf dem die Wehrmacht ihre Fahnen plazierte, an ihm links vorbei hinaus auf ein flaches Schneefeld. Zum ersten Mal bekomme ich mein Ziel direkt vors Gesicht. Sanft steigt das Schneefeld an, möglicherweise der Rest eines ehemaligen Kraters, bis unter die Gipfelhaube.

Der letzte Anstieg, die letzten Meter, kosten noch einmal alle Kraft. Ein starker Wind bläst mir Schauer von scharfen Eiskristallen ins Gesicht. Vor mir steht ein Grüppchen im Schnee. Ich schließe zu ihnen auf. Sie fallen mir johlend um den Hals. Da begreife ich: Ich stehe auf dem Dach Europas. Auf der Sapalnaja, dem Westgipfel."


 


 

 


Eine Besteigung des Elbrus: http://www.youtube.com/watch?v=2f6VF-NG3go&feature=related


Kann man die Gesichtszüge von Karl Marx noch erkennen? Auf dem Gipfel stand einst seine Büste.


Dieses Kapitel ist erhältlich als Teil von Buch S und

als CD mit pdf-Datei,  181 Seiten, davon 129 teilweise mit Bildern, Karten, Wegskizzen und/oder Höhenprofilen, in ansprechender Plexiglas-Hülle, etikettiert, mit Titelbild und Titelbeschriftung,
zum Preis von € 19,90.    Rückfragen oder Bestellung bitte hier

Der Preis enthält MwSt., zuzüglich Porto bzw. Nachnahmegebühr. Die CD wird als Nachnahme oder gegen Vorauskasse als Warensendung geliefert. Selbstabholung nach Anmeldung erspart Portokosten! Die ausführlichen Liefer- und Zahlungsbedingungen finden Sie hier.

 Weiter zum nächsten Kapitel




Ganz oben

 Zwar auf dem Gipfel der Kabardei, aber zum Tanzen ist mir (noch) nicht zumut:

http://www.youtube.com/watch?v=_8vObEese88&feature=related 


 

Aus dem Kaukasus-Vorland ein letzter, wehmütiger Blick auf Europas Höchsten