DE EN

Start

Warum?

Über mich

Die Höchsten

Gipfel & Grenzen

Kathedralen im
Meer

Von nun an geht's bergauf

Meine Höchsten

Deutschland extrem

Deutschland
ringsherum

Zu den Quellen!

602 Grenzsteine

Vier Grate-Ein Gipfel

Eigener Staat oder Niemandsland?

Wall und Graben

Berge der Bibel

Was als Nächstes?

Schlüsselbegriffe

Links

Kontakt

Impressum/AGB

 

Impressum

Inhaber dieser Website und verantwortlich für den Inhalt gemäß § 6 MDStV:
Dr. Wolfgang Schaub
Luisenstr. 13
65779 Kelkheim/Ts.
Tel.: +49 (0) 6195 – 64298
e-Mail: über das Kontakt-Formular 
oder:  Wolfgang dot Schaub at gipfel-und-grenzen dot eu; WS1944 at web dot de


Umsetzung der Webgestaltung und Serverhosting:
onSite internet services, www.onsite.org - Webdesign , Domain Registrierung und Webhosting

Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Für den Inhalt verlinkter Internetseiten wird keine Verantwortung übernommen; ausschließlich deren Betreiber sind dafür verantwortlich.

 

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsschluss

1.1. Meine Angebote sind freibleibend und stehen unter der Bedingung, daß das Produkt meinerseits noch vorrätig oder lieferbar ist.

1.2. Mit der Bestellung erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot.

1.3. Zahlung ist als Vorauskasse erbeten auf ein Konto, das dem Kunden mitgeteilt wird.  Mit der Zahlung kommt der Vertrag zustande.

1.4. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert. Die Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet.


4. Widerrufs- und Rückgaberecht

4.1. Der Kunde hat das Recht, seine auf den Abschluss des Vertrags gerichtete Willenserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Ware zu widerrufen. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform oder durch Rücksendung der Ware gegenüber mir zu erklären; zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

4.2. Der Kunde ist bei Ausübung des Widerrufsrechts zur Rücksendung verpflichtet, per Paket im Fall eines Buches/von Büchern bzw. per gefüttertem Brief im Fall von CD(s). Die Kosten der Rücksendung trägt der Kunde, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten Ware.

4.3. Der Kunde hat Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Ware entstandene Verschlechterung zu leisten. Der Kunde darf die Ware vorsichtig und sorgsam prüfen. Den Wertverlust, der durch die über die reine Prüfung hinausgehende Nutzung dazu führt, dass die Ware nicht mehr im ursprünglichen Zustand verkauft werden kann, hat der Verbraucher zu tragen.


5. Vergütung

5.1. Der angebotene Preis ist bindend. Im Preis ist die gesetzliche Umsatzsteuer nicht enthalten; sie wird auch nicht erhoben (§ 19, Abs. 1 UstG, Sonderregelung für Kleinstunternehmer). Beim Versendungskauf versteht sich der Preis zuzüglich der  Versandkosten in aktueller Höhe.

5.2. Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche durch mich anerkannt wurden.


6. Gefahrübergang

Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware geht beim Versendungskauf mit der Übergabe der Ware auf den Kunden über.

7. Gewährleistung

7.1. Kunden haben die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Ich bin berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Kunden bleibt.

7.2. Schlägt die Nacherfüllung fehl, oder ist diese aufgrund der Eigenarten der bestellten Ware nicht möglich, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung oder Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) statt der Leistung verlangen. Bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu.


8. Haftungsbeschränkungen und -freistellung


Ich hafte außer bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten nur, wenn und soweit mir Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen, ist meine Haftung auf den Schaden begrenzt, der bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbar war.


9. Schlußbestimmungen

9.1. Es gilt deutsches Recht.

9.2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Königstein/Ts.

10.3. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.


2019